Senioren-Initiativen.de – Informations & Ideenpool für Initiativen älterer Menschen

0

zurück zur Suchseite

Nr.: 348
Initiative: Seniorentreff im Internet
Ansprechpartner/in: Herr Prof. Karl Friedrich Fischbach Herr Margit Fischbach
Fremdsprachen: englisch
Anschrift: Seniorentreff im Internet Schlossweg 11 D 79249 Merzhausen

Baden-Württemberg

Telefon: 0761/403868
Fax:
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.seniorentreff.de
Rechtsform: Das Projekt ist selbständig ohne eine besondere Rechtsform.
Trägerorganisation:
Gründungsjahr: 1998
Zeitlicher Rahmen: Die Initiative ist auf Dauer angelegt.
Zur Entstehung der Initiative: Der Seniorentreff im Internet wurde 1998 von Dr. Dammann und Prof. Fischbach in Freiburg i. Brsg. gegründet. Beide hatte die Chancen des Internets für Senioren erkannt und wollten die Kommunikation unter und mit Senioren verbessern helfen.
Bemerkungen zum organisatorischen Rahmen:
Finanzierung:
  • Mittel des Trägers
  • Spenden und Sponsorenmittel
  • Werbung auf der Webseite
Anzahl der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen:
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen: 9
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen nach Alter und Geschlecht:
  Frauen Männer
bis 14 Jahre 0 0
15 bis 19 Jahre 0 0
20 bis 29 Jahre 0 0
30 bis 49 Jahre 0 1
50 bis 64 Jahre 3 2
65 bis 74 Jahre 1 2
75 Jahre und älter 0 0
Zielgruppe Ziel
deutschsprachige Senioren und Seniorinnen aus aller Welt Der Seniorentreff im Internet ermöglicht weltweit das Knüpfen neuer Freundschaften. Wir bieten ein kostenloses deutschsprachiges soziales Netzwerk für Kommunikation und Geselligkeit mit Menschen reiferen Alters aus aller Welt. Über den rein virtuellen Kontakt sollen auch reale Treffen organisiert werden.
Ein Mitglied kann sich auf usnerer Homepage kostenlos in vielfacher Weise betätigen: – sich eine Homepage mit Gästebuch, Bildergalerie, Privatchat und Postfach anlegen – anderen Mitgliedern Privatnachrichten schicken und selbst solche erhalten – mit anderen Mitgliedern, die online sind, einen privaten Chat beginnen – Einträge in die Gästebücher anderer Mitglieder schreiben – Die Bilder in den Galerien anderer Mitglieder kommentieren – in den Diskussionsforen schreiben – seine Geschichten oder Gedichte oder was immer in seinem eigenen Blog publizieren – die Blogs anderer Mitglieder kommentieren – einer Interessensgruppe oder einem lokalen Seniorentreff beitreten – eine solche Gruppe gründen – eine Kleinanzeige aufgeben – und last not least in unserem öffentlichen Chat mitmachen!

Die ehrenamtlichen Helfer produzieren Hilfevideos, geben PC-Ratschläge für Neulinge, administrieren den Chat oder die Foren oder sie organisieren reale Gruppentreffen.

Wir sind eigenständig. Unsere Webaktivitäten werden unterstützt durch die Fidion GmbH in Würzburg und durch die Continum AG in Freiburg, die wir aber beide auch teilweise für ihre Dienstleistungen bezahlen. Kooperationspartner auf Gegenseitigkeit sind das Deutsche Seniorenportal und die Geschäftsstelle der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, deren Suchmaschinen wir auf unserem Portal integrieren durften. Mit dem Bildungsserver zum.de sind wir personell verbunden und betreiben gemeinsam ab Februar 2011 eine Online Schachplattform.
  • Erstattung erstandener Kosten
  • Anleitung durch Fachkräfte
  • Geburtstags-/Weihnachtsgeschenke
Der Seniorentreff im Internet ist organisch gewachsen und die Mitarbeiter sind selber Senioren, die sehr viel Zeit im Seniorentreff im Internet verbringen. Sie sind in ihre Aufgaben hineingewachsen. Wir werden dieses organische Wachstum fortsetzen und vor allem die internationalen Kontakte forcieren. Schon jetzt gibt es Seniorentreffler in Australien, Süd- und Nordamerika.
Ständig ist es in aller Munde: das Internet. An nahezu jedem Arbeitsplatz steht heute ein Computer, fast immer mit Zugang zum Internet. Kinder und Jugendliche haben heute eine neue Freizeitbeschäftigung gefunden, sie “surfen”. Doch wem ist bewußt, daß das Internet gerade auch für Senior/innen eine wunderbare neue Erfahrung sein kann? Dr. Richard Dammann, 70 Jahre alt und einer der Initiatoren des Freiburger Seniorentreffs im Internet beschreibt seine Motivation: -“… Wie viele alte Menschen frage ich mich, wo jemand zu finden sei, der meine Interessen teilt, der Erfahrungen gesammelt hat in seinem Leben, die sich berühren mit den meinigen. Die Sehnsucht nach Kontakt mit solchen Menschen kennen viele meiner Altersgenossen. … Da kommt für uns Ältere vielleicht genau zum richtigen Zeitpunkt ein neues Medium, das spielend Entfernungen überwindet und auf behutsame Weise Fäden spinnen kann. Wir wissen alle, wie wesentlich eine bessere Vernetzung gerade im Alter ist. Neue Untersuchungen haben die Bedeutung von Beziehungen gerade im Alter auch für die körperliche, nicht nur für die seelische Gesundheit unterstrichen. Ich bin bei den spannendsten Fernsehfilmen schon oft beinahe eingeschlafen, das Gehirn scheint sich wenig angesprochen zu fühlen, und sogar die Kritik setzt nach einiger Zeit aus, wenn man derart benebelt wird. Vor dem Computer werde ich ganz anders gefordert, ich habe nicht das Gefühl des ohnmächtigen Zuschauers, sondern das Gerät bittet mich ständig, keine Fehler zu machen. Ich wähle mir den Partner am anderen Ende der Leitung selbst aus, ich schreibe an Menschen in anderen Ländern, die Interessen haben, die ich auch habe. Wenn ich einen Fernseher hätte mit 500 Kanälen aus der ganzen Welt und ich könnte beliebig herumzappen, ich bliebe trotzdem der einsame Konsument, der immerzu nur schlucken soll, was ihm geboten wird, und das macht mich ein bißchen müde. Also machen Sie einmal den Versuch und kommen Sie ins Netz! Sie finden den Seniorentreff im Internet unter “www.seniorentreff.de”.”
Wir haben bereits Kontakte in andere europäische Länder. Kontakte bestehen zu: Schweiz, Österreich, Australien, Amerika

Über Kontaktaufnahmen würden wir uns freuen.

Wir konzentrieren uns auf deutschsprachige Senioren im Ausland, haben allerdings inzwischen auch fremdsprachige Foren, allerdings eher für deutsche Muttersprachler gedacht, integriert.

zum Seitenanfang