Senioren-Initiativen.de – Informations & Ideenpool für Initiativen älterer Menschen

0

zurück zur Suchseite

Nr.: 155
Initiative: Senior Experten Service
Ansprechpartner/in: Frau Dr. Susanne Nonnen (Geschäftsführerin) Frau Dr. Heike Nasdala (Leiterin Presseabteilung)
Fremdsprachen: Englisch, Deutsch, Spanisch, Französisch, Russisch u. a.
Anschrift: Senior Experten Service Buschstraße 2 D 53113 Bonn

Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0228 26090-0
Fax: 0228 26090-77
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.ses-bonn.de
Rechtsform: Das Projekt ist selbständig.
Trägerorganisation: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Schulministerien NRW und Hessen, Wirtschaftsministerien der Bundesländer Brandenburg und Rheinland-Pfalz
Gründungsjahr: 1983
Zeitlicher Rahmen: Die Initiative ist auf Dauer angelegt.
Zur Entstehung der Initiative: Der SES hat die Bedeutung des demografischen Wandels und des bürgerschaftlichen Engagements bereits 1983 erkannt: Seit über 27 Jahren leisten seine ehrenamtlichen Senior Expertinnen und Experten Hilfe zur Selbsthilfe.
Bemerkungen zum organisatorischen Rahmen:
Finanzierung:
  • Stiftungsgelder
  • Spenden und Sponsorenmittel
  • Einnahmen aus der Projektarbeit
  • Landesmittel
  • Bundesmittel
Anzahl der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen: 64
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen: 9
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen nach Alter und Geschlecht:
  Frauen Männer
bis 14 Jahre 0 0
15 bis 19 Jahre 0 0
20 bis 29 Jahre 0 0
30 bis 49 Jahre 0 0
50 bis 64 Jahre 443 1870
65 bis 74 Jahre 651 5331
75 Jahre und älter 32 481
Zielgruppe Ziel
Kleine und mittlere Unternehmen, Institutionen und Verwaltungen im In- und Ausland Hilfe zur Selbsthilfe durch die Weitergabe von Berufs- und Lebenserfahrung über das aktive Berufsleben hinaus. Nutzung dieses gesellschaftlichen Potenzials zur Stärkung der nachhaltigen Entwicklung in den Partnerländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, in den Reformländern und in Deutschland.
Auszubildende Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit junger Menschen (Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen) in Deutschland.
Seit 1983 leistet der Senior Experten Service (SES) mit ehrenamtlichen Fachleuten im Ruhestand Hilfe zur Selbsthilfe in kleinen und mittleren Unternehmen, Institutionen und Verwaltungen und stärkt Auszubildende im In- und Ausland.
z. B.: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Deutsche Gesellschaft für technische Zusammenarbeit (GTZ) Robert Bosch Stiftung (RBS), Bundesministerium für Bildung und Forschung (BIBB), Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Bundesverband der deutschen Industrie (BDI),

Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH

Neue Ehrenamtliche gewinnen wir über unsere Veröffentlichungen, Pressearbeit und über die Werbung durch Senior-Expert/innen selbst.
Pressemitteilungen mit Aufruf zum “Mitmachen”(spezielle Suchen, z. B. Köche im Ruhestand)
Wir haben bereits Kontakte in andere europäische Länder.
Kontakte bestehen zu: weltweit

zum Seitenanfang