Senioren-Initiativen.de – Informations & Ideenpool für Initiativen älterer Menschen

0

zurück zur Suchseite

Nr.: 1513
Initiative: Ratgeber Darmkrebs und Stoma
Ansprechpartner/in: Frau Andrea Wehnert
Fremdsprachen:
Anschrift: Onkologischer Informationsdienst D

Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0800 58 93 866
Fax:
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.ratgeber-darmkrebs.de
Rechtsform: Das Projekt ist selbständig ohne eine besondere Rechtsform.
Trägerorganisation: Onkologischer Informationsdienst
Gründungsjahr: 2011
Zeitlicher Rahmen: Die Initiative ist auf Dauer angelegt.
Zur Entstehung der Initiative: Die Initiative entstand aufgrund einer Beratertätigkeit für Patienten mit Darmkrebs und Stoma in Kliniken, bei Seminaren und bei Selbsthilfegruppen. Leider musste immer wieder festgestellt werden, dass fachlich korrekte Informationen im Internet kaum auffindbar sind und oft sehr unvollständig oder gar falsch dargestellt werden.
Bemerkungen zum organisatorischen Rahmen:
Finanzierung:
  • Spenden und Sponsorenmittel
Anzahl der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen: 1
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen:
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen nach Alter und Geschlecht:
  Frauen Männer
bis 14 Jahre
15 bis 19 Jahre
20 bis 29 Jahre
30 bis 49 Jahre 1
50 bis 64 Jahre
65 bis 74 Jahre
75 Jahre und älter
Zielgruppe Ziel
An Darmkrebs erkrankte Personen und Stomaträger Bereitstellung fachlich korrekten und umfassend aufgearbeiteten Fachwissens zu den Themen Darmkrebs und Stoma.
Minderung der Angst vor einer Darmkrebsoperation und dem Leben mit einem Stoma durch Vermittlung von vielen Alltagstipps zur Rückkehr in den gewohnten Alltag.
Hilfe zur Selbsthilfe durch Forum zum Erfahrungsaustausch unter Gleichbetroffenen. Angebot einer kostenfreien Stomasprechstunde online oder per telefon durch ausgebildete Fachkräfte bundesweit.
Wir bieten eine kostenfreie Stomasprechstunde per E-Mail oder per kostenfreier Hotline. Weiterhin organisieren wir Reisen, die nur Stomaträgern vorbehalten sind. Im Forum können sich betroffene Personen untereinander austauschen. Wir konnten bereits mehrere Gastroenterologen unterstützend gewinnen, die einen Infoflyer auslegen mit dem Angebot, bereits vor einer Operation die beängstigenden Fragen mit einem Stomaexperten in vertrauter Umgebung oder per Telefon zu besprechen.
Feste Kooperationspartner sind bundesweit ansässige Stomatherapeuten verschiedener Nachsorger, welche bei Bedarf eine kostenfreie und völlig unverbindliche Beratung des Betroffenen und seiner Angehörigen sicherstellen.
  • Anleitung durch Fachkräfte
Es werden 1x jährlich Meetings zum Erfahrungsaustausch initiiert, deren Teilnahmeliste offen ist.
Wir haben keine Kontakte in andere europäische Länder.

zum Seitenanfang