Senioren-Initiativen.de – Informations & Ideenpool für Initiativen älterer Menschen

0

zurück zur Suchseite

Nr.: 1219
Initiative: Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen
Ansprechpartner/in: Herr Hermann-Josef Roggendorf Frau Claudia Heep
Fremdsprachen:
Anschrift: Bartholomäus-Schink-Str. 6 D 50825 Köln

Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0221 / 955 70-280
Fax: 0221 / 955 70-230
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.koelschhaetz.de
Rechtsform: Das Projekt ist selbständig ohne eine besondere Rechtsform.
Trägerorganisation: Caritasverband für die Stadt Köln
Diakonisches Werk Köln und Region
Gründungsjahr: 1997
Zeitlicher Rahmen: Die Initiative ist auf Dauer angelegt.
Zur Entstehung der Initiative: Das erste Kölsch Hätz entstand 1997 in Köln Mauenheim, Niehl und Weidenpesch. Als Modell für bürgerschaftliches Engagement von Nachbarn für Nachbarn ist Kölsch Hätz auf die Gegebenheiten in den verschiedene Stadtteilen und Kirchengemeinden übertragbar. Seit 2006 gibt es Kölsch Hätz auch in Mülheim und Poll. 2007 gründen sich Kölsch Hätz Nachbarschaftshilfen in den Stadtteilen Sülz/Klettenberg und Buchheim/Buchforst.
Bemerkungen zum organisatorischen Rahmen:
Finanzierung:
  • Mittel des Trägers
  • Beiträge der Projektmitglieder
  • Stiftungsgelder
  • Spenden und Sponsorenmittel
  • Kommunale Mittel
Anzahl der hauptamtlichen Mitarbeiter/innen: 2
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen: 180
Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen nach Alter und Geschlecht:
  Frauen Männer
bis 14 Jahre
15 bis 19 Jahre
20 bis 29 Jahre 30 10
30 bis 49 Jahre 30 10
50 bis 64 Jahre 35 12
65 bis 74 Jahre 40 13
75 Jahre und älter
Zielgruppe Ziel
Alte und kranke Menschen Wir suchen Menschen mit Herz, – denen das soziale Klima ein Anliegen ist. – die Lust haben, sich regelmäßig für ein bis zwei Stunden in der woche zu engagieren. – die eine sinnvolle Tätigkeit in ihrem Veedel suchen.
Alleinlebende und Alleingelassene Menschen Wir vermitteln an Menschen: – die sich einen Gesprächspartner wünschen. – die bei Spaziergängen oder kleineren Unternehmungen Gesellschaft suchen. – die Hilfe bei Amtsgängen oder Einkäufen benötigen. – die uns brauchen.
Alleinerziehende
Die Erfahrung mit Kölsch Hätz zeigt: Menschen sind bereit, sich für ihre Nächsten zu engagieren, wenn sie wie bei Kölsch Hätz die entsprechenden Rahmenbedingungen vorfinden. Menschen, die sich für ihre Nachbarn engagieren möchten, werden bei Kölsch Hätz von hauptamtlichen MitarbeiterInnen beraten, begleitet und fortgebildet.

Sie erhalten Versicherungsschutz und Erstattung von Kosten. Ihr Engagement richtet sich selbstverständlich nach ihren individuellen Wünschen und Möglichkeiten.

Caritasverband für die Stadt Köln
Diakonisches Werk Köln und Region
  • Erstattung erstandener Kosten
  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Ausstattung mit Arbeitsmitteln
  • Anleitung durch Fachkräfte
  • Qualifizierungsangebote
  • regelmäßige Gesprächsrunden
  • Veranstaltung von Feiern und Festen
  • Empfänge und Ehrungen
  • kostenlose/vergünstigte Verpflegung
Das Gewinnen weiterer Freiwilliger erfolgt durch intensive Öffentlichkeitsarbeit.
Wir haben keine Kontakte in andere europäische Länder.
Über Kontaktaufnahmen würden wir uns freuen.

zum Seitenanfang